Ernährung heilt – Medikamente oft nicht

Was bereits oft bewiesen und gezeigt wurde, aber kaum ein Mediziner und kaum ein Patient konsequent beachtet: Seit Hippokrates sollte gelten: „Lasse die Nahrung Deine Medizin sein.“

Wir wissen, dass die richtige Ernährung, heute mit Vitalstoffen angereichert, die beste Medizin ist und allermeist zu einer deutlichen Besserung des Allgemeinbefindens bis hin zu einer Heilung bestehender Beschwerden führen kann. Was inzwischen mehrfach nachgewiesen ist, ist, dass z.B. Low Carb Ernährung mit Bewegung kombiniert eine wesentliche Senkung des Risikos bringt, an zivilisationsbedingten Erkrankungen zu leiden wie Diabetes, metabolischem Syndrom, Krebs oder Demenz zu erkranken.

Bleibt noch die Frage: warum machen es so wenige? Warum wird dieser Lebensstil nicht öffentlich empfohlen bzw. gefordert und gefördert? Nun ja, dann würden die Medikamentenumsätze einbrechen, die Nahrungsmittelindustrie müsste einen Großteil ihrer Produkte aus den Regalen nehmen und die Landwirtschaft müsste sich entsprechend umstellen: kein Glyphosat, keine Giftstoffe, keine Antibiotika im Fleisch. Will das irgend ein Entscheider? Eher nicht.

Wollen dies die Verbraucher? Teils ja, teils nein. Wachen Sie auf, wählen Sie aktiv, was auf Ihren Teller kommt und damit als Baustein für Ihren Körper dient. Sie entscheiden damit einen Großteil Ihrer Gesundheit. Und wenn Sie sich nicht sicher sind: Wir schulen gesunden Lebensstil, im Einzelcoaching als auch in Gruppen. Die nächsten Gelegenheiten:

  • für Einzelcoaching jederzeit nach Vereinbarung
  • für ein Schulungswochenende am 29.-30. April

http://derwaechter.net/einzigartige-studie-zeigt-ernahrungsumstellung-heilt-krankheiten-und-nicht-medikamente